Drohnen

Die Aufgabe einer Drohne besteht lediglich darin, sich mit einer Jungkoenigin zu paaren. Drohnen verlassen ihr Volk fuer einen Ausflug nur bei warmem Wetter, sie fliegen zu den sogenannten Drohnensammelplaetzen in der Luft und warten dort auf Jungkoeniginnen. Hat eine Drohne das Glueck, ihre Lebensaufgabe zu erfuellen so stirbt sie unmittelbar nach der Paarung und stuerzt ab.

Drohnen, die von einem Ausflug unverrichteter Dinge zurueckkehren werden auch von fremden Voelkern aufgenommen.

Drohnen schluepfen im Fruehsommer nach 24 Tagen aus den von der Koenigin gelegten Eiern, die unbefruchtet sind. Nach etwa 10 Tagen werden die Drohnen geschlechtsreif. Sie haben eine Lebensdauer von bis zu 2 Monaten.
Drohnen haben keinen Stachel und koennen daher nicht stechen.

Schon kurz nach dem laengsten Tag (hoechster Sonnenstand) lassen die Arbeitsbienen die Drohnen nicht mehr ans Futter. Sie werden ausgehungert und im Kasten nach hinten zusammen gepfercht, bis sie schwach genug sind. Sie werden von den Arbeitsbienen anschliessend aus dem Stock geworfen. Das Bienenvolk überwintert als reiner „Weiberstaat“.